Das Kirchenschiff

Das Kirchenschiff besteht aus dem über drei Stufen zu erreichenden erhöhten Chorraum, der als Bühne dient und dessen Rückwand durch Farblicht dekorativ beleuchtet werden kann, sowie dem eigentlichen Schiff zwischen dem Chorraum und dem Turmerdgeschoss Letzteres dient als Eingangsbereich, enthält Garderoben und ist durch einen Windfang vom Kirchenschiff abgetrennt. Dieses kann mit bis zu 120 Stühlen versehen werden, in Blau, passend zu den Fensterrauten und der Metallverzierung der Empore. Vorn rechts führt eine Tür in einen neuerrichteten Anbau. Dieser enthält eine Teeküche, die Toiletten sowie einen Heiz- und Tankraum. Vom Chorraum aus führt eine Treppe hinab zur ehemaligen Sakristei, der heutigen Künstlergarderobe. Vorn links wendelt sich eine Treppe zur Empore hoch, über die auch die Turmobergeschosse zu erreichen sind. Seit August 2014 verfügt der Chorraum über zwei Neuerungen: einen per Fernbedienung zu steuernden Bühnenvorhang und manuell zu bedienende Rollos an den beiden Chorraumfenstern. Weiterhin wurde die Seitentür innen neu gestaltet, ebenso wie die Wandfläche hinter dem Ausschank zwischen Windfang- und Anbautür.