Sonntag, 26. 9. 2021, 15 Uhr, Ausstellung Bilder von Franz Kriegel

                                                         “Die Tänzerin”

                                    “Umarmung”                                                   

Franz Joseph Kriegel, Jahrgang 1939, stammt aus Schorbach in Lothringen. Er kam als viertältestes von zwölf Kindern zur Welt. Alle erwiesen sich als künstlerisch begabt. 1962 kam er nach Niedersimten, wo er seine spätere Ehefrau kennengelernt hatte. Er  lernte Leistenmacher und später Leistenmodelleur.

Als er in Rente ging, verkauften die Eheleute ihr Haus und zogen nach Pirmasens. Durch Zufall wurde er Hausmeister der katholischen Kirche in Niedersimten. Er nutzte die Zeit, um dort eine Krippe zu bauen, und zwar mit einem Ausmaß von 12 Quadratmetern. Nach zehn Jahren dieser Tätigkeit musste er wegen einer Operation alles aufgeben.

Zuhause fing er dann an, mit Farbstiften zu malen. Dann versuchte er sich mit Acrylfarben, was ihm viel Spaß bereitete. Nach dem Tod der Ehefrau stand  ihm noch mehr Zeit zur Verfügung und er begann mit dem Malen größerer Bilder.

Die Bildmotive entspringen alle seiner Fantasie. Täglich geht er mit offenen Augen durch seine Umgebung, wobei in ihm viele Inspirationen entstehen, entsprungen durch die Begegnungen mit der Natur, den Landschaften, Menschen und Tieren. Er pflegt beim Malen keinen festen Stil.

                                                           “Fantasie”

Der Ausstellungseröffnung um 15 Uhr folgt eine Öffnungszeit bis 18 Uhr. Eine zweite Öffnung findet am darauffolgenden Sonntag, 3. 10. 2021 statt, ebenfalls von 15 – 18 Uhr.