Sonntag, 7. 2. 2021, 15 Uhr, Ausstellung Rohrzeichnungen von Joanna Whittaker-Simon

Joanna Whittaker – Simon

Joanna Whittaker- Simon wurde 1966 in Hockley (Essex), England, geboren. Ihre Familie übersiedelte vier Jahre danach nach Bad Kreuznach.

Von 1986-1993 absolvierte sie ein Studium der Kunsterziehung und Englisch an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und legte dort das 1. Staatsexamen ab. Es folgten ein Master-Studium in England und das Referendariat in Speyer. Seit 1996 ist sie als Lehrerin am Hugo-Ball-Gymnasium in Pirmasens tätig.

Seit 1990 hat sie zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen mitgemacht und ist auch  Mitglied der ‘Künstlergruppe Nahe in Bad Kreuznach mit zwei jährlichen Ausstellungen.

Über ihre künstlerische Intention sagt sie aus: Meine Arbeitsweise ist während der zahlreichen Exkursionen entstanden, die wir während meines Kunststudiums in Mainz durchführten. Alle Studenten schwärmten morgens am Exkursionsort aus und besprachen abends die entstandenen Arbeiten des Tages.

Während einer solchen Reise entdeckte ich in Italien die am Wegesrand wachsende Rohrfeder für mich als ideales Arbeitsgerät, da sie ein spontanes und frisches Zeichnen ermöglicht und durch die nicht ganz regelmäßige Strichführung ein gewisses aleatorisches Element in meine Bilder bringt. Zudem lässt sie sich wunderbar mit einer Kolorierung mit Aquarellfarben kombinieren.

So zeichne ich nach wie vor gerne auf Reisen vor Ort oder danach, indem ich die Bilder der Reisen vom Computerbildschirm abzeichne. Durch diese Konzentration auf Details verschiedener Orte oder Landschaften erlebe ich diese intensiv nach, wobei mich dieses Nacherleben der Reisen aufs Neue beglückt.

Der Ausstellungseröffnung um 15 Uhr folgt eine Öffnungszeit bis 18 Uhr. Eine zweite Öffnung findet am darauffolgenden Sonntag, 14. 2. 2021 statt, ebenfalls von 15 – 18 Uhr.